BERATUNG/BUCHUNG

Mo–Fr: 09:00–18:00

Frühlingserwachen und Blumenpracht an der Côte d‘Azur

Dauer
10 Tage
Termin
Preis
ab 2.745,- € p.P.

Übersicht

Frühlingserwachen und Blumenpracht an der Côte d‘Azur

Mit Hochgeschwindigkeit und durch die Schweizer Alpen an die sonnenverwöhnte französische Riviera mit faszinierendem Karnevalsumzug in Menton und prachtvollem Blumencorso in Nizza

Die Reise

Hafen und Altstadt von Monaco

Zitat Reiseleiter: „Die französische Riviera empfängt uns mit Charme und Esprit. Ich freue mich mit Ihnen auf farbenfrohe und betörende Blütenvielfalt, Palmen, Zitrusfrüchte und das schon jetzt angenehm frühlinghafte Klima am schönen Mittelmeer.

Ihr Reiseleiter Helmut Reinecke

Lassen Sie sich begeistern von den Kontrasten dieser Reise und freuen Sie sich auf das milde Klima an der sonnenverwöhnten Côte d‘Azur. Märchenhafte Winterlandschaften, die Bergmassive der Provence und spektakuläre Alpenbahnen der Schweiz werden Sie ebenso in ihren Bann ziehen wie Palmen, Zitronen und die liebliche Blütenpracht der französischen Riviera. Reisen Sie mit uns „im Sauseschritt“ mitten in den Frühling. Nizza, la Bella oder die Königin der Küste, liegt an der sonnenverwöhnten Mittelmeerküste und beschenkt im Februar schon mit frühsommerlichen Temperaturen. Die massiven Berghöhen und das azurblaue Mittelmeer ergänzen sich hier zu einem imposanten Gesamterlebnis. Die vielseitige Metropole bietet uns erlebnisreiche Tage mit Muße und mediterranem Flair. Bummeln Sie über die prachtvolle palmengesäumte „Promenade des Anglais“ vorbei an Palästen aus der stilvollen "Belle Epoque", schlemmen Sie in den unzähligen Restaurants der historischen Altstadt und am Hafen . Die berühmten Museen und Galerien zeigen bedeutende Kunstwerke großer Meister, die sich von den Schönheiten dieser Region inspirieren ließen. Es werden bleibende Eindrücke - versprochen! Das garantiert allein schon die traumhaft schöne Küstenlandschaft mit facettenreichem Panorama. Mondäne Badeorte, luxuriöse Yachten, wunderschöne Buchten mit unzähligen Villen und Schlösschen laden zum Träumen ein. Ausflüge in die nähere Umgebung führen uns in das hoch über dem Mittelmeer gelegene mittelalterliche Städtchen Èze, ins weltberühmte Fürstentum Monaco und nach Menton, der wohl italienischsten aller französischen Städte. Höhepunkte sind der farbenprächtige Blumen-Corso in Nizza und in Menton der Besuch des Biovès-Gartens mit einer Miniaturstadt aus Zitrusfrüchten. Zwischenübernachtungen im meist unterschätzten und von den Römern gegründeten Lyon am Zusammenfluss von Rhône und Saône und in Stresa am traumhaften Lago Maggiore gestalten die An- und Rückreise mit den komfortablen Zügen bequem und abwechslungsreich. Urlaub von Anfang bis Ende.

Ihre Reisevorteile

  • 10 Tage geführte First-Class-Gruppenreise
  • Kleine Gruppe
  • Urlaub von Anfang an
  • Bahnfahrten 1. Klasse ab/bis Wohnort
  • Ausgewählte 4-Sterne-Hotels in guter Lage
  • Gepäckservice ab/bis Zuhause
  • Halbpension mit Spezialitätenessen
  • Alle Ausflüge inklusive
  • Ständige kompetente Reisebetreuung + DEE-Chefreiseleitung

Reisestationen

  • Lyon
  • Marseille
  • Nizza
  • Èze
  • Cap Ferrat
  • Grasse
  • Menton
  • Monaco
  • Antibes
  • Cannes
  • Tendabahn
  • Lago Maggiore

Reisehighlights

  • Hochgeschwindigkeitsfahrten im TGV durch Elsass, Burgund und Vaucluse sowie entlang der französischen Mittelmeerküste
  • Panorama-Bahnfahrt über Simplon- und Lötschberg-Bahn durch die Winterlandschaft der Schweizer Alpen
  • Blumenreiche und bunte Festumzüge in Nizza
  • „Pinienzapfenzug“ und Route Napoleon in den See-Alpen
  • Faszinierende Bahnfahrt mit grandioser Streckenführung über die Tenda-Bahn
  • Pittoreske Dörfer, glamouröse Villen und palmengesäumte Promenaden entlang der Küste
  • Mondäne Welten im Fürstentum Monaco
  • Art Dèco, betörende Düfte, leuchtende Farben und die Kunst großer Meister
  • Spezialitätenessen und mediterrane Küche

Unsere Unterkünfte

Im Herzen, also mitten im Zentrum von Nizza, begrüßt uns das 4 Sterne-Hotel „Nice Riviera & Spa“. Die Place Masséna und der Park Promenade du Paillon sind je 650 m entfernt. Zum Strand und der Promenade des Anglais sind es nur 8 Gehminuten, der Bahnhof ist mit nur knapp 1 km nah bei.

Die Zimmer im „Nice Riviera Hotel & Spa“ sind hell und freundlich eingerichtet. Sie verfügen über farbenfrohe Kissen und Decken sowie die Ausstattung eines internationalen 4-Sterne-Hotels. Bademäntel, Hausschuhe und Pflegeprodukte liegen für Sie bereit. Die von uns reservierten „Classic-Doppelzimmer“ haben eine Größe von 20 qm. Gegen Aufpreis können die höherwertigeren und mit umweltfreundlichem Bambusparkett ausgestatteten Superior-Zimmer gebucht werden wie auch die Executive-Zimmer mit einer kleinen Terrasse.

Das umfangreiche Frühstücksbuffet wird täglich im hellen Frühstücksraum des Hotels serviert. In der Loungebar „Riviera Café“ genießen Sie ein Getränk am Kamin - kostenfreies WLAN inklusive. Das hoteleigene Wellnesscenter mit Fitnessraum, beheiztem Pool und Whirlpool-Badewanne sowie einer Sauna warten auf Sie mit kostenlosem Zugang.

Für die Zwischenübernachtungen haben wir komfortable Zimmer im Hotel Mercure Part Dieu (4****) unmittelbar am Bahnhof von Lyon und im Hotel Regina Palace (4****S) in Stresa am Ufer des Lago Maggiore gebucht. Das Hotel Regina Palace wurde eigens für die Gäste des Simplon-Orient-Express gebaut.

Anreise per Bahn

Der überwiegende Teil der Reiseteilnehmer wird über Frankfurt an- und via Basel zurückreisen. Der TGV nach Lyon startet um 13:59 h im Frankfurter Hauptbahnhof und hält noch in Mannheim, Karlsruhe und Baden-Baden. Frankfurt, Mannheim oder Karlsruhe sind zu dieser Zeit bequem aus fast allen Regionen Deutschlands mit durchgehenden Fernzügen der DB erreichbar. Die Rückfahrt von Stresa (ab 12:21 Uhr) erfolgt durchgehend bis Basel SBB (an 15:38 Uhr) und weiter nach Frankfurt. Von den Ausstiegsbahnhöfen unterwegs bestehen noch Rückreisemöglichkeiten in fast alle Regionen Deutschlands wie nach München, Berlin, Hamburg sowie ins Rhein-Ruhrgebiet und nach Österreich.Wir suchen für Sie die passende Verbindung heraus. Frühere Anreise oder spätere Rückreisen sind mit Aufpreis möglich.

Unbeschwerte Anreise/Gepäcktransfer

Für die unbeschwerte Anreise organisieren wir einen Gepäcktransfer von Ihrem Wohnort nach Lyon ins Hotel und von dort weiter nach Nizza ins Hotel. Ebenso wird das Gepäck von Nizza nach Stresa ins Hotel und von dort wieder zurück zu Ihrem Wohnort transportiert.

 

Vorvertragliche Informationen

Programmänderungen vorbehalten.

Keine Testpflicht mehr für 2G für die Einreise in die Schweiz !!!
3G - für die Einreise nach Frankreich
https://allemagneenfrance.diplo.de/fr-de/-/2319258

Reisepass

Für diese Reise ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.

Veranstalter

Veranstalter: FITT Tours, Düsseldorf; Organisator: Die Eisenbahn Erlebnisreise Arnold Kühn, Düsseldorf; gemäß AGB kann diese Reise bis 30 Tage vor Abreise wegen Nichterreichen der Teilnehmerzahl abgesagt werden. Nach Buchung ist eine Anzahlung von 20 % fällig. Der Restbetrag ist bis 30 Tage vor Abreise zu bezahlen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Bildergalerie

Cannes
Hafen und Altstadt von Monaco
Tenda-Express am Tendapass
Nizza
Villa Ephrussi de Rothschild
Stresa Namensnennung Sergio Carvalho
Markt auf der Cours Saleya
Genuß in Frankreich
Casino von Monaco
Grasse Parfum_Redaktionelles Foto_shutterstock_1208790922
Grasse_shutterstock_1368404213
Socca, dem traditionellen Mittagsmahl

Reiseverlauf

1. Tag | 19. Februar 2022 – Anreise nach Lyon

Wir reisen zunächst in die zauberhafte französische Großstadt Lyon. Von Ihrem Wohnort aus fahren Sie – ohne Gepäck - individuell und komfortabel in der 1. Klasse nach Frankfurt. Begrüßung durch unseren Reiseleiter und wir starten ca. 14:00 Uhr unsere gemeinsame Weiterreise nach Frankreich. In Mannheim, Karlsruhe und Baden-Baden sowie im französischen Strasbourg und Mulhouse bestehen noch Zustiegsmöglichkeiten. Durch das Elsass, die Franche-Comte und das Burgund erreichen wir am frühen Abend Lyon. Unser Hotel liegt direkt am Bahnhof. Während eines gemeinsamen Abendessens im Hotel machen wir uns näher miteinander bekannt.

Abendessen

2. Tag | 20. Februar 2022 – Bahnfahrt Lyon – Marseille – Cannes

Unsere Stadtrundfahrt durch die zweitausend Jahre alte Großstadt Lyon am Zusammenfluss von Rhône und Saône ist zugleich eine ungewöhnliche Reise durch Zeiten und Kulturen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem die Basilika Notre Dame de Fourvière, die geheimnisvollen Traboules, die antiken Amphitheater und natürlich die quirlig-romantische Altstadt. Teile der Halbinsel zwischen den Flüssen gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. In den Markthallen entdecken wir die kulinarischen Genüsse Frankreichs und nehmen uns Zeit für einen individuellen Imbiss bevor wir mit einem TGV Richtung Mittelmeer reisen. Von Marseille nähern wir uns der Côte d’Azur mit vielen Ausblicken auf Strände, raue Felsen und mondäne Wohnhäuser. Am Abend erreichen wir Nizza und machen einen kurzen Spaziergang zu unserem Hotel. In einem nahe gelegenen Restaurant ein Abendessen serviert. Übernachtung im Hotel in Nizza.

FrühstückAbendessen

3. Tag | 21. Februar 2022 - Italienisches Flair in Nizza, mittelalterliches Èze und feudale Villa Ephrussi

Unsere vormittägliche Stadtbesichtigung Nizzas führt uns durch die winkligen Gassen der Altstadt. Wir lassen uns gefangen nehmen vom italienischen Flair und genießen zum Abschluss den großen Flohmarkt auf dem Cours Saleya. Mit einer köstlichen Socca, dem traditionellen Mittagsmahl aus Kichererbsen und einem Glas Rosé stärken wir uns für die weiteren Besichtigungen in Èze und auf dem Cap Ferrat. Grandiose Ausblicke auf das azurblaue Meer mit traumhaften Buchten, mondän besiedelte Halbinseln und majestätische Schiffe begleiten unsere Fahrt über die Panorama-Straße „Corniche Moyenne“ ins mittelalterliche Städtchen Èze, das uns mit winkligen Gässchen, kleinen Ateliers und einem kleinen Park mit exotischen Pflanzen zu einem kurzen Bummel einlädt. Wir lassen uns verzaubern von exotischen Pflanzen im Park und faszinierenden, wundervollen Ausblicken auf das tief unter uns liegende Meer. Natürlich darf ein Besuch der Villa Ephrussi de Rothschild - einen feudalen schlossähnlichen Prachtbau mit luxuriöser Ausstattung in einer großen mediterranen Parkanlage - auf dem Cap Ferrat nicht fehlen.

FrühstückMittagessenAbendessen

4. Tag: 22. Februar 2022 – Fürstliches Monaco

Am Morgen geht es zu den „Schönen und Reichen“ Monacos. Per Bahn fahren wir entlang der wunderschönen Küste direkt ins nahegelegene Fürstentum. Sowohl die gesamte monegassische Bahnlinie als auch der hochmoderne Bahnhof wurden tief in den Fels gebaut – wirklich beeindruckend. Willkommen in der mondänen Welt der Grimaldis. Die Hochglanz-Magazinwelt wird lebendig bei unserer Innenbesichtigung des prächtig gestalteten Casinos von Monte Carlo. Wie wäre es mit einer fürstlichen Genuss-Pause im „Café de Paris“ an prominenter Stelle? Über die weltberühmte Formel 1-Rennstrecke und vorbei an millionenschweren Yachten begrüßt uns die Altstadt von Monaco, die wir auf einem geführten Rundgang kennenlernen. Eindrucksvoll erhebt sich vor uns die ganz aus weißem Stein erbaute Kathedrale im romanischen-byzantinischen Stil, und die Wachablösung vor dem Fürstenpalast zieht uns in ihren Bann. Mittags haben wir bei einem individuellen Mittagessen Zeit, dem mondänen Treiben zuzusehen.

FrühstückAbendessen

5. Tag | 23. Februar 2022 - Nizza – Schlemmen und üppig-bunter Blumencorso

Lust auf Shoppen? Oder lieber Erholen? Wie wäre es mit einer Führung durch das Chagall-Museum. Vormittags entscheiden Sie, wonach Ihnen der Sinn steht. Zu Mittag schlemmen wir in gehobenem Ambiente. Die Brasserie „Rotonde“ im eleganten Grand-Hotel Negresco an der Promenade des Anglais erwartet uns mit außergewöhnlichem Dekor und einem gekonnt zubereiteten 3-Gänge-Menü. Genuss für alle Sinne! Anschließend lassen wir uns auf reservierten Tribünenplätzen von der Pracht des Großen Blumencorsos begeistern. Prunkvoll und üppig dekorierte Wagen sorgen für ein farbenfrohes und prächtiges Spektakel, das den Frühling einläutet.

FrühstückMittagessen

6. Tag | 24. Februar 2022 - „Pinienzapfenzug“ in die See-Alpen, große Meisterwerke und betörende Düfte in Grasse

Mit dem ‚Train des Pignes‘, einem Dieseltriebwagen, fahren wir beschaulich auf Schmalspurgleisen in Richtung See-Alpen. Das Tal des Var wird immer enger. Mittelalterliche Dörfchen säumen die Strecke und hinter Entrevaux steigt die Bahn immer steiler hinauf bis auf annähernd 800 Meter. Von St. André-les-Alpes, einem Weiler an der berühmten „Route Napoléon“, fahren wir über die legendäre Route und eine zauberhafte Panorama-Straße nach Grasse. In der Hauptstadt der Parfüm-Erstellung empfangen uns betörende Düfte, deren Produktion uns in einer der berühmten Manufakturen erklärt wird. Auch die edle Kunstsammlung eines der verstorbenen Inhaber und fünf Meisterwerke von Peter Paul Rubens in der kleinen Kathedrale auf dem Hügel der Altstadt lassen uns staunen. Der Tag klingt aus beim Abendessen in Nizza

FrühstückAbendessen

7. Tag | 25. Februar 2022 - Menton mit italienischem Flair, pastellfarbenen Häuserfassaden und bedeutendem Botanischen Garten

Morgens fahren wir mit dem Zug entlang der zauberhaften Küste bis nach Menton, diesem östlichsten französischen Ort an der Côte d‘Azur direkt an der italienischen Grenze. Wir genießen beim Spaziergang die gepflegte Vielfalt des botanischen Gartens Val Rhameh. Weiter geht’s zur bizarren Altstadt Mentons zum schmackhaften Mittagessen in einem traditionellen Restaurant an der Promenade. So gestärkt besichtigen wir den historischen Stadtteil und den Biovès-Garten mit einer Miniaturstadt aus Zitrusfrüchten, die uns staunen lassen wird, ebenso wie die exotische Orchideenschau im prachtvollen Palais Europe. Anschließend erfolgt die Rückfahrt. Abends haben wir die Gelegenheit, dem bunten Treiben des beleuchteten Karnevals-Umzugs zum Thema „König des Films“ in Nizza beizuwohnen.

FrühstückMittagessen

8. Tag | 26. Februar 2022 – Kunst und Glamour in Antibes und Cannes

Über die Promenade des Anglais erreichen wir entlang der Küste den Ferienort Antibes mit der davorliegenden Halbinsel „Cap d’Antibes“. Deren schöner Altstadt mit historischer Stadtmauer statten wir einen Besuch ab. Lassen wir uns betören von den Düften und Farben auf dem provenzalischen Markt. Wir verstehen, dass sich Picasso von der Schönheit der Küste hat inspirieren lassen. Sein 3-monatiger Aufenthalt hier führte zu einer großen kreativen Schaffensphase, deren künstlerische Hinterlassenschaften im Picasso-Museum zu bewundern sind (fakultativ). Wenige Kilometer entfernt spüren wir den Glamour des Films und seiner Stars, die in Cannes alljährlich zum Großen Filmfestival Hof halten. Wir besuchen die hübsche Altstadt, werden bei einer Probe in die Geheimnisse des Absinths eingeweiht und genießen in einem der typischen Lokale eine vorzügliche Bouillabaisse. Im Berg-Örtchen Tanneron tauchen wir zum Abschluss ein in ein gelbes Meer blühender Mimosen.

FrühstückMittagessenAbendessen

9. Tag | 27. Februar 2022 - Spektakuläre Tendabahn in Richtung Lago Maggiore

Wir starten gleich morgens mit einer Fahrt über eine der spektakulärsten und geschichtsträchtigsten Bahnlinien Europas mit wechselvoller Historie. Diese Bahnlinie wechselte mehrfach die Grenze zwischen Frankreich und Italien und stellte mit ihrer Fertigstellung die kürzeste Verbindung zwischen Mitteleuropa und der Riviera dar. Bizarre Felsformationen, pittoreske Dörfer und eine imposante Linienführung begleiten uns auf dem Weg von Nizza bis zum Tendapass auf über 1000 Meter Höhe. In Cuneo verlassen wir den Zug und fahren per Bus durch die liebliche Landschaft des Piemont nach Stresa, dem berühmten Urlaubsort am traumhaften Lago Maggiore. Im mondänen und prunkvollen Ambiente unseres Hotels genießen wir ein 4-gängiges Abschluss-Abendessen.

FrühstückAbendessen

10. Tag | 28. Februar 2022 - Legendäre Bahnlinien Simplon und Lötschberg nach Basel und Deutschland

Unsere Rückreise: In einem Eurocity-Zug geht es über die Simplon- und Lötschberglinie durch den neuen Lötschberg-Basistunnel ins Berner Oberland. Vorbei am Thuner See und Bern erreichen wir am frühen Nachmittag Basel und fahren von dort weiter mit den schnellen IC- und ICE-Zügen der Deutschen Bahn zurück zu unseren Heimatbahnhöfen.

Frühstück

(F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

Inklusiv

  • Bahnfahrt 1. Klasse mit IC/EC- oder ICE Zügen von jedem deutschen DB-Bahnhof nach Lyon und zurück von Stresa
  • Bahnfahrt 1. Klasse Lyon – Nizza
  • Bahnfahrt 2. Klasse Nizza – Tenda - Cuneo
  • Platzreservierungen und Zuschläge in den Zügen
  • 7 Übernachtungen im 4****-Hotel „Nice Riviera“ in zentraler Lage von Nizza
  • 2 Zwischenübernachtungen in First-Class-Hotels in Lyon und Stresa (je 4****S)
  • 8 x Halbpension inkl. Wasser und ¼ l Wein
  • 1 Spezialitätenessen und 1 Abschluss-Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • 2 x Mittagsimbiss
  • Alle genannten Ausflüge und Besichtigungen
  • Tribünenkarten mit reservierten Sitzplätzen für den Blumenkorso
  • Alle notwendigen Transfers
  • durchgehender Gepäcktransfer ab Lyon bis Stresa
  • Organisation Ihrer An- und Abreise
  • Gruppen-Reiseleitung ab/bis Rhein-Ruhr-Gebiet (z. B. Düsseldorf) bzw. Basel
  • Örtliche Führungen durch ortsansässige deutsch sprechende Fremdenführer
  • Eintrittsgelder
  • Umfangreiches Informationsmaterial
Helmut Reinecke

Helmut Reinecke

Helmut Reinecke ist schon viele Jahre für uns als Reiseleiter tätig und schon viele Gruppen zu unseren schönen Reisezielen geführt und begleitet. Er war für uns auch schon oft schon an die Côte d’Azur gereist. Viele unserer Reisegäste haben ihn als äußerst charmant, kenntnisreich und mit rheinischem Humor kennen gelernt und pflegen auch heute noch intensiven Kontakt zu ihm. Zeitweise wird uns auch der Inhaber des Veranstalters, Arnold Kühn, begleiten.

Preisübersicht

Grundarrangement im Doppelzimmer

Flug-Anreise mit Lufthansa/Swiss nach Zürich auf Anfrage

Zusatzleistungen

Einzelzimmerzuschlag

Aufpreis für höherwertige Zimmer*

*Superior-Zimmer in Nizza + Zimmer zur Seeseite in Stresa

Flug-Anreise mit Lufthansa/Swiss nach Zürich

Gesamtpreis:

0 € p.P.