BERATUNG/BUCHUNG

Mo–Fr: 09:00–18:00

Cape Ambassador “SOUTHERN CROSS” Von Südafrika nach Simbabwe

Dauer
14 Tage
Termine
Preis
ab 8.275,- € p.P.
© Rovos Rail Tours
© Fotolia
© Rovos Rail Tours
© Rovos Rail Tours
© Rovos Rail Tours
© Rovos Rail Tours
© Rovos Rail Tours
© Rovos Rail Tours
© Rovos Rail Tours

Übersicht

Cape Ambassador “SOUTHERN CROSS”
Von Südafrika nach Simbabwe

14-tägige Zug-Erlebnisreise von Pretoria nach Victoria Falls: Mit dem Premiumzug Cape Ambassador auf Schienen ins afrikanische Paradies

© Rovos Rail Tours

Die Reise

Elegant und mit einem Hauch Nostalgie startet die Reise in der vornehmen Capital Park Station in Pretoria, der Heimat von Rovos Rail. Nach einer Erkundungstour zu den bedeutendsten Plätzen Pretorias und Sowetos kann das Zugabenteuer von hieraus mit dem Premium-Schwesternzug des Pride of Africa (Rovos Rail), dem komfortablen Cape Ambassador (Shongololo Express), beginnen. Unentwegt im reinsten Bilderbuchpanorama führen die Schienen zu sensationellen Aussichtspunkten zwischen hoch aufragenden Bergspitzen, atemberaubenden Schluchten, vorbei an grandiosen Wasserfällen und durch mystische Nebelwälder. Von kurvenreich im Hochland bis schnurgerade in der Tiefebene – die 2.500 km lange Route ist immer für Überraschungen gut. Auf den Spuren von Diamanten- und Goldgräbern, Kolonialisten und Buschvölkern, sowie unzähligen kleinen und großen Wildtieren entpuppen sich Südafrika, Mosambik, eSwatini und Simbabwe als Reisewundertüte voller unvergesslicher Naturwunder und Kulturschätze.

Inmitten großartiger Savannenlandschaft gibt es unzählige Gelegenheiten, auf die Pirsch zu gehen! Ob in den beliebten National Parks Krüger, Matobo und Hwange, im Kapama Wildreservat oder Antelope Park - wunderbare Tierbeobachtungen sind garantiert! Und das berauschende Finale der Reise liegt an den überwältigenden Victoria Falls, den größten Wasserfällen Afrikas. Die geballte Kraft des Wassers schafft hier ein magisches Naturschauspiel und die Umgebung mit ihrem unerschöpflichen Tier- und Pflanzenreichtum ist unglaublich beeindruckend und lädt zum Bleiben ein.

Ihre Reisevorteile

  • 12 Tage Zugreise mit dem Cape Ambassador genießen plus Vor- und Anschlussübernachtung in Pretoria und Victoria Falls inkl. Frühstück und Transfers
  • Elegante Komfort-Zugkabinen mit Nostalgieflair und modernem Komfort
  • Vollpension an Bord
  • Alle Getränke - inkl. Champagner – inbegriffen
  • Persönlicher Butlerservice an Bord
  • Kostenfreier Gepäckservice
  • Ausflugsprogramm während der Zugreise inklusive Reiseleiter und Transfers ohne Aufpreis
  • 1 Vor- und Anschlussübernachtung und Transfers inklusive
  • Individuelle Verlängerung zubuchbar

Reisestationen

  • Pretoria
  • Panorama-Route
  • Krüger National Park
  • Maputo
  • eSwatini
  • Kapama Game Reserve
  • Limpopo Province
  • Great Zimbabwe Monument
  • Antelope Park
  • Matobo National Park
  • Hwange National Park

Reisehighlights

  • Capital Park Station – „Jenseits von Afrika“-Flair mit Ledersesseln, Häppchen und Champagner
  • Pretoria – Stadt der Ministerien, Denkmäler und Jacarandabäume
  • Panorama-Route – Ein Stück Paradies in Südafrika
  • Krüger National Park – Unvergessliche Tierbegegnungen in Afrikas bekanntestem Wildreservat
  • Maputo – Die aufregende Hauptstadt Mosambiks am Meer
  • eSwatini – Winziges Königreich und zweitkleinstes Land Afrikas
  • Kapama Game Reserve – Auf den Spuren der „Big Five“
  • Limpopo Province – Tor des nördlichen Südafrikas
  • Cape Ambassador-Zugtag – Genuss in vollen Zügen
  • Great Zimbabwe Monument – Magische Ruinenstadt aus vorkolonialer Zeit
  • Antelope Park – Ausgezeichneter Wildpark in Simbabwes Savanne
  • Matobo National Park – Grabstätte Cecil Rhodes zwischen imposanten Felsen und sanftem Grünland
  • 114 km nur geradeaus – Weltweit längste Bahnstrecke ohne Kurven
  • Hwange National Park – Das geschützte Land der Elefantenherden
  • Victoria Falls – Gigantisches Wasserspektakel am Sambesi

Rovos Rail / Shongololo Express

Capital Park Station Pretoria © Rovos Rail Tours
Capital Park Station Pretoria © Rovos Rail Tours

Gewöhnlich gibt’s nicht“ - Die perfekte Devise einer Reise mit den berühmten Nostalgiezügen von Rovos Rail und Shongololo Express. Gegründet vom Eisenbahnliebhaber Rohan Vos stehen die fahrenden Museen für ein Zugerlebnis der absoluten Extraklasse. Nicht ohne Grund gilt die südafrikanische Legende Pride of Africa (Rovos Rail) mit seinem überwältigenden 5* Sterne Komfort als luxuriösester Zug der Welt. Die ebenfalls beeindruckende Premiumvariante auf Schienen mit 4*Sterne Niveau bietet der Schwesternzug Cape Ambassador (Shongololo Express)!

Rovos Rail und Shongololo Express nehmen mit auf eine außergewöhnliche Zugsafari in eine vollkommen andere Welt! Wie in längst vergangenen Zeit zieht die, teils noch mit Dampf betriebene Lok, die liebevoll restaurierten Waggons durch die südafrikanische Traumlandschaft. Eisenbahnromantik pur! Die Gäste fühlen sich zeitversetzt in die glamouröse Vergangenheit der 30er Jahre inmitten eines Interieurs aus hochwertiger Mahagonievertäfelung, polierten Messingarmaturen und verspieltem Blumendekor. Gepaart mit modernstem Komfort ist ein „Wunschlos glücklich“-Reiseerlebnis garantiert. Draußen vor den Fenstern schlägt das Herz Afrikas mit sensationellen Landschaften und atemberaubenden Naturschauspielen und im Zug heißt es: Abschalten, staunen und endlos genießen! Stilvoller kann man das südliche Afrika nicht entdecken! Rundum die Uhr liest das herzliche Zugpersonal den Gästen jegliche Wünsche von den Augen ab und die exquisite Küche aus frischen, regionalen Produkten verdient es, gebührend zelebriert zu werden. Natürlich fehlt es auch nicht an einer erlesenen Auswahl der besten südafrikanischen Weine. Für Privatsphäre und als Rückzugsort erwarten die Gäste im Pride of Africa edle, herausragend ausgestattete Suiten - wohl die prächtigsten ihrer Art, die weltweit auf Schienen unterwegs sind und auch die komfortablen Kabinen des Cape Ambassador entpuppen sich als überraschende Raumwunder zum Rundum-Wohlfühlen.

Waggons und Suiten bzw. Kabinen

Jeder der nostalgischen Zugwaggons wurde vom Rovos Gründer Rohan Vos persönlich ausgewählt und bringt seine ganz individuelle spannende Geschichte mit: aus Europa nach Afrika verschifft, aus königlichem Dienste übernommen oder von Abstellgleisen gerettet. Die aufwendig-liebevolle Restaurierung im viktorianischen Stil lässt die goldene Ära des Zugreisens spürbar werden. Der Pride of Africa (5* Sterne Luxuszug) und der Cape Ambassador (4* Sterne Premiumzug) sind wahrhaftig großartige Hotels auf Schienen. Im Restaurant werden vorzügliche Gaumenfreuden kredenzt, der Salon lädt zur Tea time oder auf einen Absacker ein und in der Lounge mit Openair-Panoramaveranda sind nicht nur Getränke und Snacks inklusive, sondern auch Safarifeeling pur. Entschleunigung wird groß geschrieben und so gilt im Zug bewusster Verzicht auf elektronische Ablenkung wie Fernseher und Radios. Ebenfalls wird darum gebeten, persönliche Technik ausschließlich in den privaten Suiten/Kabinen zu nutzen.

Gold Cabin Beispiel © Rovos Rail Tours
Gold Cabin Beispiel © Rovos Rail Tours
Gold Cabin Bad © Rovos Rail Tours
Gold Cabin Bad © Rovos Rail Tours

Maximal 72 Passagiere finden Platz an Bord und können zwischen verschiedenen Suiten bzw. Kabinenkategorien wählen, von denen jede mit folgender komfortablen Grundausstattung eingerichtet ist: Doppelbett oder zwei Einzelbetten, privates Badezimmer mit Dusche und WC, Teezubereiter (außer in den Gold Cabins), Safe, Klimaanlage, Föhn, Kleiderschrank, Schreibtisch und Regale. Zimmerservice ist rundum die Uhr verfügbar und die Suiten/Kabinen werden täglich gereinigt.

Emerald Cabin Beispiel © Rovos Rail Tours
Emerald Cabin Beispiel © Rovos Rail Tours
Emerald Cabin Bad © Rovos Rail Tours
Emerald Cabin Bad © Rovos Rail Tours

Cape Ambassador:

Die edlen Emerald Cabins lassen keine Wünsche offen und laden auf ca. 10 qm zum Wohlfühlen ein: Doppelbett (190 x 150 cm), kleiner Sitzbereich.

Wahre Raumwunder sind die gemütlichen Gold Cabins mit ihren 7qm: Doppelbett (190 x 190 cm), klappbarer Schreibtisch.

Wissenswertes

Ausflüge: Die Ausflüge während einer Cape Ambassador Reise werden mit klimatisierten Bussen durchgeführt und von englischsprachigen Reiseleitern begleitet. Pirschfahrten finden in Geländewagen statt in Begleitung von englischsprachigen Rangern.

Teilnehmerkreis: An Bord ist internationales Publikum üblich.

Kommunikation: Die Bordsprache ist Englisch.

Dress Code an Bord des Cape Ambassador: tagsüber casual (legere Kleidung), zum Abendessen smart casual (schick-legere Kleidung)

Restaurantzeiten: Frühstück 7-10 Uhr, Mittagessen 13 Uhr, Nachmittagstee 16.30 Uhr, Abendessen 19.30 Uhr.

Zug:

Cape Ambassador: Meist 21 Waggons, 36 Schlafkabinen für max. 72 Passagiere, 2 Speisewagen, 1 Loungewagen mit Panoramafenstern, 1 Barwagen mit Aussichtsterrasse, kleiner Souvenirshop, Raucherbereich.

Hotelübernachtungen

Irene Country Lodge*****, Pretoria

Das elegante Luxushotel der Marriott Hotelgruppe liegt ländlich, umgeben von viel Grün an einem See. Am Poolbereich mit großer Terrasse lässt es sich entspannt verweilen und der erstklassige Service, die hervorragende Küche und ein Deluxe-Spa runden das außergewöhnliche Hotelerlebnis perfekt ab. Die geschmackvoll eingerichteten Gästezimmer sind ausgestattet mit Kingsize-Bett, Badewanne, Dusche, WC, Föhn, Bademänteln, TV, Telefon, Safe, WiFi, Klimaanlage, Minibar, Kaffee-/Teezubereiter, Bügeleisen/-brett und Schreibtisch.

Palm River Hotel*****, Victoria Falls

In sehr idyllischer Lage unmittelbar am Sambesi River empfängt das moderne, brandneue Palm River Hotel seit 2021 seine Gäste. Unter schattigen Regenwaldbäumen lockt der Infinity Pool zum Schwimmen und Relaxen und im Restaurant mit Open Air Bereich und schicken Café werden köstliche Speisen und Drinks zubereitet. Die entspannte Atmosphäre der Anlage ist genau das Richtige nach dem ereignisreichen Zugabenteuer. In den geräumigen Deluxe Zimmern kann man sich bestens erholen. Zur Ausstattung gehören Regenschauer-Dusche, WC, Föhn, TV, Telefon, WiFi, Klimaanlage, Deckenventilator, Minibar, Kaffee-/Teezubereiter, Schreibtisch und ein Balkon mit schönem Garten- und Sambesiblick.

Höhere Zimmerkategorien fragen wir gern für Sie an!

Wissenswertes

Ausflüge: Die Ausflüge während einer Cape Ambassador Reise werden mit klimatisierten Bussen durchgeführt und von englischsprachigen Reiseleitern begleitet. Pirschfahrten finden in Geländewagen statt in Begleitung von englischsprachigen Rangern.

Teilnehmerkreis: An Bord ist internationales Publikum üblich.

Kommunikation: Die Bordsprache ist Englisch.

Dress Code an Bord des Cape Ambassador: tagsüber casual (legere Kleidung), zum Abendessen smart casual (schick-legere Kleidung).

Restaurantzeiten: Frühstück 7-10 Uhr, Mittagessen 13 Uhr, Nachmittagstee 16.30 Uhr, Abendessen 19.30 Uhr.

Buchung: Alle Termine gelten vorbehaltlich Verfügbarkeit und sind auf Anfrage buchbar. Eine Vor- bzw. Anschlussübernachtung am Start- bzw. Zielort wird empfohlen, um zu Beginn entspannt den Zug zur erreichen und zum Ende eventuelle Zugverspätungen auszugleichen.

Eine Malaria-Prophylaxe wird empfohlen. Malariagebiete sind: eSwatini, Krüger National Park, nördliches Botswana und Simbabwe.
Empfohlene Impfungen: Hepatitis A+B, Polio, Tetanus, Cholera (geringes Risiko)

Reisepass & Visa

Generell ist ein gültiger, maschinenlesbarer Reisepass erforderlich mit mindestens fünf freien Seiten für Visa und einer Gültigkeit, die mindestens 6 Monate über das Reiseende hinausgeht.

  • Südafrika: Für Staatsbürger aus Deutschland ist kein Visum erforderlich.
  • eSwatini: : Für Staatsbürger aus Deutschland ist kein Visum erforderlich.
  • Mosambik: Für Staatsbürger aus Deutschland ist ein Visum erforderlich, das am Grenzübergang für eine in bar zu entrichtende Gebühr von zur Zeit USD 50 ausgestellt wird.
  • Simbabwe: Für Staatsbürger aus Deutschland ist ein Visum erforderlich, das am Grenzübergang für eine in bar zu entrichtende Gebühr von zur Zeit USD 30 ausgestellt wird.

Bildergalerie

© Fotolia
Viktoriafälle Sambia / Simbabwe
© Rovos Rail Tours
Der Rovos-Bahnhof in Pretoria - Rovos Rail Tours
© Rovos Rail Tours
Aussichtsplattform des Rovos Rail - Rovos Rail Tours
© Rovos Rail Tours
Train Palms
© Rovos Rail Tours
Hiedelberg Mountains
© Rovos Rail Tours
NorthWest Province
Serengeti
Zebras - Woodall Country House X
Elephant herd
Leopard in der Serengeti
© Rovos Rail Tours
Unterwegs im Rovos Rail durch Afrika
© Rovos Rail Tours
Panoramawagen

Touren

Faszination Afrika! Am südlichen Zipfel des unglaublich vielfältigen Kontinents tut sich eine grandiose Welt mit einem unglaublichen Reichtum an Naturwundern und Kulturschätzen auf, die es unbedingt zu entdecken gilt. Wer Wert auf entspanntes Reisen in elegantem Ambiente legt, wird Rovos Rail und Shongololo Express lieben! Zurücklehnen, verwöhnen lassen und genüsslich die vorbeiziehende, ergreifend schöne Szenerie bestaunen. Jede dieser außergewöhnlichen Reisen auf Schienen ist ein ganz herausragendes Erlebnis. Der Traum von Afrika wird wahr!

Rovos Rail und Shongololo Express ermöglichen Reisen ins unverfälschte Afrika, an Orte, die nur auf Schienen erreichbar sind und die einmalige Eindrücke fern ab der üblichen Routen schaffen. Die moosgrünen Waggons schlängeln sich durch imposantes Bergland, karge Savannen, dichten Regenwald, endlose Wüsten, tierreiches Buschland, hin zu felsigen Steilküsten, traumhaften Stränden, mit Halt in ursprünglichen Dörfern und lebhaften Großstädten. Und das alles mit einer Prise Nostalgie und Glamour im Gepäck!

© Rovos Rail Tours

Reiseverlauf

1. Tag: Pretoria

Individuelle Anreise, Transfer zur Irene Country Lodge und Check-In. Übernachtung in Pretoria.

2. Tag: Pretoria

Nach dem Frühstück Transfer zum Rovos Rail Privatbahnhof und Check-In ab 8 Uhr. Bevor das Schienenabenteuer startet, führt eine Stadterkundungstour durch Pretoria und Soweto auf die Spuren von Apartheid und den Nobelpreiträgern Tutu und Mandela. Außerdem warten die Unions Buildings, der Sitz vom Präsidenten und seinen Ministern, sowie das Voortrekker-Denkmal, ein Erinnerungsort an die „Große Wanderung“ der 1830er Jahre.

FrühstückMittagessenAbendessen

3. Tag: Panorama-Route

Oberhalb des südafrikanischen Lowvelds verläuft die sensationelle Panoramastraße, für die wir den Zug verlassen, denn es gibt so einiges zu bestaunen! Das Nationaldenkmal Pilgrim’s Rest war einst ein florierendes Goldgräberstädtchen. Restauriert und hergerichtet spürt man noch heute den Charme längst vergangener Zeiten. Schroffe Felswände, tiefe Strudellöcher und faszinierende Kesselformationen im roten Sandstein locken an den Blyde River Canyon, eines der größten Naturwunder Afrikas und ganz tief in eine magische Waldwelt taucht der Graskop Gorge Aussichtslift ab. Weit unten führen Holzstege, Hängebrücken undein informativer Lehrpfad durch den dichten Tropenwald. Ziemlich aufregend und unvergesslich!

FrühstückMittagessenAbendessen

4. Tag: Krüger National Park

Ein absoluter Höhepunkt dieser Reise steht auf dem heutigen Programm. Der einzigartige Krüger National Park lädt zur Pirschfahrt ein und sensationelle Tierbegegnungen sind garantiert. Ein exzellentes Mittagessen, der traditionelle Nachmittagstee und die Gelegenheit zum Souvenir-Shopping runden diesen Erlebnisausflug ab. Abends rollt der Zug weiter Richtung Mosambik.

FrühstückMittagessenAbendessen

5. Tag: Maputo

Ein aufregender Kulturenmix zeichnet die Hauptstadt Mosambiks aus. Katholische Kirchen finden sich neben Moscheen, historische Festungen Seite an Seite mit viktorianischen Herrenhäusern, im Ohr das Rauschen des Indischen Ozeans. Ein Besuch lohnt sich, um die afrikanische, portugiesische und andere frühkoloniale Spuren zu entdecken. Nach dieser Städtetour wartet die gemütliche Teestunde an Bord, während sich der Zug langsam auf Mpaka in eSwatini zubewegt.

FrühstückMittagessenAbendessen

6. Tag: eSwatini

Das kleine südafrikanische Königreich glänzt mit seiner ausgeprägten Swazi-Kultur. Die Einheimischen zeigen ihr eindrucksvolles Handwerkskunst rund ums Kerzen drehen, Holz schnitzen, Korb flechten und Weben, auch zum selber probieren. Das Mantenga Cultural Village gleicht einem Freilichtmuseum und zeigt das historische Leben des Swazi-Volks.

FrühstückMittagessenAbendessen

7. Tag: Kapama Reserve & Hoedspruit Endangered Species Centre

In Südafrikas nördlichster Provinz Limpopo beherbergt das Kapama Private Game Reserve eine reiche und vielfältige Tierwelt mit über 40 verschiedenen Säugetierarten. Nicht nur die Big Five, sondern auch über 350 Vogelarten haben hier ihr Zuhause. Auf ins wilde Getümmel, die Safari ruft! Der Schutz bedrohter Arten wird im Hoedspruit Endangered Species Centre groß geschrieben. Zu den Naturschutzaktivitäten des Zentrums gehören außerdem die Aufklärung der umliegenden Gemeinden, sowie Themen rund um Tourismus, Zucht, Rehabilitation und Wilderei-Bekämpfung. Zurück an Bord zieht bei Mittagslunch und Tea Time die malerische, südafrikanische Landschaft vorbei. Halten Sie die Kamera bereit für ein paar hübsche Erinnerungsfotos!

FrühstückMittagessenAbendessen

8. Tag: Zugtag

Entspannen und Genießen lautet die Devise! Am heutigen Zugtag können die komfortablen Annehmlichkeiten des Cape Ambassadors vollstens ausgekostet werden, während die facettenreiche Limpopo Province mit ihren verstreuten Örtchen zwischen tropischem Wald, weiten Savannen, kargem Buschland und Halbwüsten mit üppigen Sukkulenten, wilden Sträuchern und Gräsern draußen vorbeizieht. Gemütlich Ausspannen in der Privatkabine, Schlemmen im Restaurant, Verweilen in der Lounge und unentwegt Panoramaausblicke genießen.

FrühstückMittagessenAbendessen

9. Tag: Great Zimbabwe Monument

Auf einem 1140 Meter hohen Plateau erheben sich die mythenreichen Ruinen des Great Zimbabwe, einer historischen Stadt aus dem 11. Jahrhundert, rein aus Granitstein erbaut. Besonders beeindruckend ist die akkurate und geschickliche Bauweise nur Stein auf Stein, ganz ohne Mörtel. Ein historisches Meisterwerk!

FrühstückMittagessenAbendessen

10. Tag: Antelope Park

Mitten in Simbabwes weitläufiger Savannenlandschaft empfängt der Antelope Park als ein Ort der Ruhe, aber auch als Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Aktivitäten wie Kanufahren, Reiten und verschiedenen Tierbeobachtungen. Es ist ein einzigartiges Wildreservat, das sich den Schutz und die Rehabilitation des Afrikanischen Löwen auf die Fahne schreibt. Ein Besuch des Parks unterstützt die wertvolle Arbeit rund um das geschätzte Löwen-Forschungsprojekt und lehrt viel Wissenswertes über die Wiedereingliederung von gezüchteten, in Gefangenschaft aufgewachsenen Löwen.

FrühstückMittagessenAbendessen

11. Tag: Matobo National Park

Willkommen im Land der „Kahlköpfe“! Was „Matobos“ übersetzt bedeutet und somit treffend die allgegenwärtigen Granithügel der Gegend beschreibt. Auch der britische Kolonialist Cecil Rhodes was hier einst unterwegs und liegt auf dem Gipfel des Malindidzimu, seinem „Hügel mit dem Blick auf die Welt“ begraben. Mit der Kombi aus Wald und Granithügeln hat der National Park seine ganz eigene Magie. Neben Tierschutzgebieten, die vor allem den Nashörnen gelten, finden sich hier zig Höhlen mit uralten Felsmalereien – wohl die umfangreichste Sammlung ihrer Art im südlichen Afrika.

FrühstückMittagessenAbendessen

12. Tag: Hwange National Park

Schnur geradeaus verläuft die Bahnlinie zwischen Gwaai und Dete und hält mit ihren starren 114 km einen Weltrekord. Auf geht’s zur Pirsch im Hwange, Simbabwes größtem Naturschutzgebiet. Hier lässt es sich hervorragend auf Safari gehen, um Wildtiere aller Art zu beobachten und vor allem, um riesige Elefantenherden zu bewundern.

FrühstückMittagessenAbendessen

13. Tag Victoria Falls

Sie gelten als eines der sieben Weltwunder und sind wahrlich atemberaubend! Schon von weit her ist der „donnernde Rauch“ am Horizont erkennbar, so gigantisch stürzt der Sambesi in die Tiefe und lässt Sprühnebel bis zu 400m hoch aufsteigen. Willkommen an den größten Wasserfällen Afrikas, den spektakulären Viktoriafällen. Rund um das nasse Naturschauspiel gibt es viel zu erleben: Wer es gediegen mag, lässt das einzigartige Naturpanorama beim Nachmittagstee auf sich wirken, wandert durch den tropisch-feuchten Regenwald mit immer wieder neuen Blickwinkeln auf die mächtigen Fluten oder unternimmt eine romantische Sundowner-Bootstour. Für eine Portion Adrenalin sorgen hingegen Wildwasser-Rafting, Bungee-Jumping in der Batoka Schlucht und Baden im „Devil's Pool“, direkt an der steilen Flussabbruchkante des Sambesi River. Transfer zum Palm River Hotel. Übernachtung in Victoria Falls.

FrühstückMittagessen

14. Tag: Victoria Falls

Nach dem Frühstück im Palm River Hotel individuelle Verlängerung/Weiter- oder Abreise.

Frühstück

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

Inklusiv

  • Cape Ambassador Zugfahrt und 11 Übernachtungen in der gebuchten Kabinenkategorie
  • 1 Übernachtung/Frühstück in Pretoria in der Irene Country Lodge***** (o.ä.)
  • 1 Übernachtung/Frühstück in Victoria Falls im Palm River Hotel***** (o.ä.)
  • Transfers ab/bis Hotel und Bahnhof bzw. Flughafen
  • Vollpension inklusive aller Getränke an Bord
  • Ausflüge lt. Reiseablauf im klimatisierten Bus bzw. Geländewagen während der Zugreise
  • Gepäcktransport während der Zugreise

Nicht enthalten

  • Nicht aufgeführte Leistungen
  • Flüge
  • Visa-Gebühren
  • Getränke (außer an Bord des Zuges)
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung

Preisübersicht

Zug-Erlebnisreise inklusive je einer Übernachtung/Frühstück in Pretoria und Victoria Falls sowie Transfers

(15.11.-28.11.23: Termin mit umgekehrtem Reiseverlauf - ab Victoria Falls bis Pretoria )

 

Reisepreis in der Gold Cabin (Doppelbelegung) bzw. DZ im Hotel

Reisepreis in der Gold Cabin (Einzelbelegung) bzw. EZ im Hotel

Reisepreis in der Emerald Cabin (Doppelbelegung) bzw. DZ im Hotel

Reisepreis in der Emerald Cabin (Einzelbelegung) bzw. EZ im Hotel